Fußball / I. Kreislasse / 28. Spieltag:

 

 

Groß Lindow - Sportplatz Knappenweg - 29.05.2010 - 13.00 Uhr

 

SV Blau-Weiß Groß Lindow II - Müllroser SV 98 II  1:8 (1:3)
 

Müllrose II: Sven Thachenko – Tobias Gade – Michael Jänisch (69. Sebastian Wenzel), Martin Schuster, Florian Apel - Danny Wühle (73. Andreas Grützmacher), Steffen Graßnick (77. Tugrul Tanriver), Christian Stirnat, Andreas Klose (SF) - Tobias Karge, Patrick Semmler ; Trainer: Thomas Hampe

Tore: 0:1, 0:2 Christian Stirnat (23., 27.), 0:3 Martin Schuster (30./FE), 1:3 Daniel Truschel (40./FE), 1:4 Christian Stirnat (50.), 1:5 Tobias Karge (72.), 1:6 Andreas Klose (76./FE), 1:7 Christian Stirnat (80.), 1:8 Tobias Karge (88.)

 

gelbe Karte: Rene Weiner, Danny Minack / -

 

Schiri: Dirk Brusak (Frankfurt)

Zuschauer: 30
 

[zin] Es war der so lange erwartete und erhoffte Befreiungsschlag für die II. Mannschaft des Müllroser SV im Abstiegskampf. Beim Tabellenletzten und nach dem Spieltag feststehenden Absteiger Groß Lindow II feierte die Mannschaft einen klaren und verdienten 8:1 (3:1) Auswärtserfolg. Konnten die Blau-Weißen in der Anfangsphase das Spiel noch offenhalten, sorgten Christian Stirnat mit seinem Doppelschlag in der 23. und 27. Minute sowie Martin Schuster mit einem sicher verwandelten Foulstrafstoß in der 30. Minute für die vorentscheidende 3:0 Führung der Gäste. Der Spielverlauf zunehmend einseitiger zugunsten des MSV. Das sah auch Schiri Brusak so und versuchte mit einem Strafstoßgeschenk für Groß Lindow etwas mehr Spannung aufzubauen. Truschel nahm dankend an und verkürzte in der 40. Minute auf 1:3, dies auch der Pausenstand. Doch die an diesem Tag gut aufgelegten Müllroser ließen sich davon nicht beeindrucken und überrollten die Gastgeber in der 2. Halbzeit förmlich. Nach dem 1:4 durch Stirnat (50.) erzielt Tobias Karge nach Vorarbeit von Martin Schuster in der 72. Minute das 1:5. Nach Foul am kurz zuvor eingewechselten Grützmacher gab es erneut Strafstoß für den MSV, Spielführer Klose verwandelt zum 1:6 (76.). In der 77. Minute verließ Steffen Graßnick unter Applaus das Spielfeld und Tugrul Tanriver kam nach langer Spielpause wieder zum Einsatz. Groß Lindow stellte den Spielbetrieb praktisch ein, der MSV erhöht folgerichtig durch Stirnat (80.) und Karge (88.) noch auf 1:7 bzw. 1:8. Rechnerisch fehlt den Müllrosern nun noch ein Punkt aus den letzten beiden Spielen, um auch im 2. Jahr die I. Kreisklasse zu halten.