Fußball / I. Kreislasse / 21. Spieltag:

 

 

Möbiskruge - Sportplatz Diehloer Strasse - 27.03.2010 - 15.00 Uhr

 

Möbiskruger SV - Müllroser SV 98 II  2:3 (1:2)
 

Müllrose II: Frank Zimmermann - Frank Klose - Peer Schott, Martin Schuster, Stefan Kuke - Danny Wühle, Tobias Karge, Andreas Grützmacher, Dario Bossan - Max Herrmann, Patrick Semmler (92. Andreas Jätzlau) ; Trainer: Thomas Hampe

Tore: 0:1 Patrick Semmler (7.), 0:2 Max Herrmann (14.), 1:2 (30./FE), 2:2 (75.), 2:3 Patrick Semmler (88.)

 

Gelbe Karte: Danny Wühle

 

Schiri: Hendrik Rawald (Wiesenau)

Zuschauer: 20
 

[zin] Abstiegskampf pur bei grenzwertig regulären Platzverhältnissen in Möbiskruge. Müllrose erwischte einen Traumstart und lag durch Tore von Semmler und Herrmann nach einer Viertelstunde mit 2 Toren in Führung. Ein umstrittener Foulelfmeter bringt den Gastgebern in der 30. Minute den 1:2 Anschluss. In der zweiten Spielhälfte befindet sich der MSV in einer permanenten Abwehrschlacht. Mit Glück (Kuke klärt in der 48. Minute auf der Linie) und Können (Zimmermann) kann das Ergebnis zunächst gehalten werden. Müllrose hätte durch Semmler in der 67. und 69. Minute (Latte) das Spiel aber auch vorentscheiden bzw. erheblich beruhigen können, doch es blieb bei der knappen Führung. In der 75. Minute der 2:2 Ausgleich, wiederum eine strittige Szene. Der Möbiskruger Angreifer mit überhartem Einsatz gegen Torhüter Zimmermann im Fünfmeterraum, Schiri Rawald gibt den Treffer. Möbiskruge lässt nun etwas nach, Müllrose wird offensiver. Eine Einzelaktion von Patrick Semmler in der 88. Minute bringt dann den so wichtigen 3. Müllroser Treffer. Den folgenden Sturmlauf der Platzherren und die 5 Minuten Nachspielzeit übersteht der MSV schadlos und bringt endlich wieder 3 Punkte mit nach Müllrose. Am Ostermontag folgt ein vielleicht vorentscheidendes Spiel um den Abstieg zu Hause gegen Pinnow. In Möbiskruge hat die Mannschaft hohe Moral bewiesen und endlich auch das notwendige Glück auf ihrer Seite gehabt.