Fußball / II. Kreislasse Nord / 21. Spieltag:

 

 

Müllrose - Sportplatz Hohenwalder Weg - 21.05.2008 - 18.00 Uhr

 

USC Viadrina - Müllroser SV 98 II  1:5 (0:2)
 

Müllrose II: Danny Krause - Carsten Luka - Sebastian Wenzel, Steve Symonowicz, Andreas Klose - Danny Wühle, Christian Stirnat, Andreas Grützmacher (69. Peer Schott), Florian Apel - Patrick Semmler (61. Matthias Helbing), Tugrul Tanriver ; Trainer: Thomas Hampe

Tore: 0:1 Tugrul Tanriver (22.), 0:2 Patrick Semmler (45.+1), 0:3 Andreas Klose (69.), 0:4 Tugrul Tanriver (70.), 1:4 (76.), 1:5 Tugrul Tanriver (88.)

 

gelbe Karten: keine

 

Schiri: Peter Günther (Frankfurt)

Zuschauer: 25
 

[zin] Kein spielerisch glanzvolles Spiel der Müllroser, aber am Ende zählt der Sieg und der war hochverdient. Auf Bitten der Müllroser fand das Spiel in Müllrose statt. Der MSV musste auf Schuster, F. Klose und Sagert verzichten. Die Mannschaft fand nur schwer in das Spiel. Erst in der 15. Minute die erste Chance durch Patrick Semmler. In der 22. Minute ein weiter Flankenball von Danny Wühle und Tanriver setzt sich im Strafraum mit einem Kopfball durch - es steht 0:1. Viadrina nur mit einzelnen Offensivaktionen, in der Abwehr vielbeinig. Die Führung gab dem Müllroser Spiel mehr Sicherheit, doch der Elan der letzten Spiele fehlte. Selbst Christian Stirnat - sonst Inbegriff von Power und Dynamik - wirkte heute müde und ausgelaugt, verzettelte sich oft in Einzelaktionen. Torszenen weiter Mangelware, nur die Aktionen von Andreas Klose (40.) und Tugrul Tanriver (43.) waren zu verzeichnen. Spannend wurde es noch einmal unmittelbar vor dem Pausenpfiff. In der 45. Minute klärt der bis dahin beschäftigungslose Danny Krause im Müllroser Tor prächtig (45.), eine Minute später überlistet Patrick Semmler den oft unsicheren USC-Keeper mit einem Heber aus ca. 25 Metern. Die 2. Hälfte zeigt ein ähnliches Bild. Viadrina zwar nach vorne etwas aktiver, strahlt aber nicht wirklich Torgefahr aus. In der 55. Minute rüttelt Christian Stirnat mit einem Kopfball seine Mannschaft wieder wach. Doch es dauert bis zur 69. Minute, ehe Andreas Klose von der linken Seite den Ball auf das Tor bringt und der Torhüter sich den dann ins eigene Netz legt (0:3). Tugrul Tanriver sorgt 60 Sekunden später nach einem Freistoß von Wühle mit dem 0:4 für einen Doppelschlag und die endgültige Vorentscheidung (70.). Nachlässigkeiten des MSV ermöglicht den nie aufsteckenden USC-Kickern in der 76. Minute den Ehrentreffer. Christian Stirnat leistet die Vorarbeit für Tanrivers 31. Saisontreffer. Der Torjäger erzielt per Kopf in der 88. Minute den 1:5 Endstand. Somit kann der MSV II am Samstag gegen den PSV Frankfurt seinen ersten Matchball verwandeln und mit einem Sieg die Meisterschaft aufgrund des überragenden Torverhältnisses klar machen.