Fußball / II. Kreislasse Nord / 14. Spieltag:

 

 

Frankfurt - Hartplatz Buschmühlenweg - 01.12.2007 - 13.00 Uhr

 

USC Viadrina - Müllroser SV 98 II  2:10 (1:8)
 

Müllrose II: Steffen Hilse - Frank Klose - Stefan Kuke, Martin Schuster, Andreas Klose (70. Sven Thachenko) - Dirk Schmitz (57. Christian Stenzel), Christian Stirnat, Andreas Grützmacher (SF) (28. Christopher Sagert), Florian Apel - Patrick Semmler, Turgul Tanriver ; Trainer: Rico David, Thomas Hampe

Tore: 1:0 Thierry Guerin (83.), 1:1, 1:2 Turgul Tanriver (10., 11.), 1:3 Patrick Semmler (13.), 1:4 Martin Schuster (26.), 1:5, 1:6 Turgul Tanriver (30., 35.), 1:7 Christopher Sagert (43.), 1:8 Turgul Tanriver (45.), 2:8 Uwe Zühlsdorf (60.), 2:9 Patrick Semmler (82.), 2:10 Turgul Tanriver (85.)

 

gelbe Karte: Christopher Sagert / -

 

Schiri: Detlef Harttert ( Frankfurt)

Zuschauer: 15
 

[zin] Mit dem deutlichen 10:2 (8:1) Auswärtserfolg beim USC Viadrina bleibt der MSV II an Spitzenreiter Eintracht II dran. Bereits das Hinspiel am 13.10.07 in Müllrose hatte man mit 13:0 gewonnen. Viadrina - nach 2 Siegen in Folge - rechnet sich zu Spielbeginn einiges aus, hoffte auf dem tiefem und nassen Boden auf die 3 Punkte. Und nach Fehler von Steffen Hilse geht der Außenseiter in der 3. Minute sogar in Führung. Doch Müllrose zeigt sich unbeeindruckt, entscheidet dann innerhalb von 3 Minuten das Spiel. Nach Anspiel von Patrick Semmler markiert Tanriver das 1:1. Nur Sekunden später marschiert Christian Stirnat fast über das gesamte Spielfeld, seinen Pass verwertet erneut Tanriver. Viadrina verunsichert, einen Abschlag vom USC-Keeper schnappt sich Semmler und erzielt in der 13. Minute das 1:3. Kurze Erholungsphase für beide Mannschaften, denn erst in der 26. Minute setzt Müllrose mit dem 1:4 durch Martin Schuster nach Ecke von Semmler das Torfestival fort. Schrecksekunde für die Mannschaft in der 28. Minute, als Spielführer Andreas Grützmacher verletzt ausscheiden muss. Christopher Sagert kommt ins Spiel und erhält nach nicht einmal 2 Minuten Einsatz bereits die gelbe Karte. In der 30. Minute das 1:5 durch den blendend aufgelegten Tanriver per Kopf. Keine 5 Minuten später sorgt ein Vorstoß von Dirk Schmitz für erneuten Müllroser Torjubel. Seine Hereingabe verwertet einmal mehr Tanriver. In der 43. Minute Christopher Sagert mit dem 1:7 und praktisch mit dem Abpfiff gar das 1:8 durch Tanriver. In Halbzeit 2 nimmt der Müllroser SV das Tempo etwas aus dem Spiel, angesichts des 7 Tore Vorsprungs und der Bodenverhältnisse durchaus verständlich. Nach 1 Stunden Spielzeit geling USC-Spielertrainer Uwe Zühlsdorf das 2:8, eine Ergebniskosmetik mehr nicht. Kurz vor Spielschluss dann noch 2 Tore für Müllrose. In der 82. Minute das 2:9 durch Semmler und in der 85. Minute krönt Tanriver sein persönliches Torfestival mit dem 6. Treffer zum 2:10 Endstand. Auf schwerem Boden kein einfaches Spiel für beide Mannschaften. Am Ende ein hochverdienter Sieg der Gäste aus Müllrose, der durchaus auch hätte höher ausfallen können. Am nächsten Samstag steht das wichtige Nachholspiel gegen Tiefbau an, mit einem Sieg kommt man bis auf 1 Punkt an Spitzenreiter Eintracht ran und kann entspannt in die Winterpause gehen. Bis zum Start der Rückrunde wird Andreas Grützmacher verletzt fehlen. Auf diesem Wege alles Gute und schnelle Genesung !