Fußball / II. Kreislasse Nord / 14. Spieltag:

 

Müllrose - Sportplatz Hohenwalder Weg - 25.11.2006 - 11.30 Uhr

 

Müllroser SV 98 II - PSV Frankfurt  2:2 (0:0)
 

Müllrose II: Harder, Wühle, Gade, Klose A., Schuster, Apel, Lingk, Sagert (75.Tanriver), Stirnat, Grützmacher(SF), Semmler
 

Tore: 0:1 Machitz (FE/56.), 0:2 Machitz (75.), 1:2 Tanriver (82.), 2:2 Grützmacher (85.)
 

Schiri: Schulze (Frankfurt)
 

Das letzte Spiel für den PSV in dieser Saison sollte in Müllrose auch das wichtigste werden, da sie für das Erreichen der Play-Offs nur noch einen Punkt benötigten, den sie ausgerechnet beim MSV entführen wollen. Die erste Hälfte fing recht zerfahren an, der MSV hatte eine Woche Pause und kam nicht so recht ins Spiel. Der PSV brauchte die Punkte für die Play-Offs und machte wegen dem Druck viele Fehler im Mittelfeld wodurch der MSV viel Platz für den Spielaufbau bekam und auch gut das eine oder andere mal vorm PSV-Gehäuse auftauchte aber den Ball nicht unterbringen konnte. Der PSV hatte auf seiner Seite ebenfalls 3 sehr gute Möglichkeiten, die unser Keeper gleich 2 mal glänzend aus dem Angel fischt und den Gegner langsam zur Verzweiflung brachte, so das sie es mit Schüssen aus der 2. Reihe versuchen, die aber nichts brachten. Der MSV hat in der ersten Hälfte eigentlich nur zwei Riesen, die auch beide drin sind, aber die der Schiri nicht gibt weil er es angeblich nicht sehen konnte, das der Ball über der Linie war. Wieder mal ein gutes Beispiel, das man aus dem Mittelkreis keine Entscheidungen fällen sollte. Die zweiten 45 Minuten waren dann sehr hektisch und der Schiri verlor auch immer mehr das Spiel, so kam es auch als er wiederum aus dem Mittelkreis in der 56.Minute einen sehr umstrittenen Elfer für den PSV gibt, was dann auch das 0:1 ist. Das Spiel wurde jetzt sehr hart mit vielen Fouls die der ("gute") Schiri nicht sah oder sehen wollte. Zu allem Unglück kann der PSV wegen einem Abwehrfehler noch auf 0:2 in der 75. Minute erhöhen. Damit war sich seiner Sache dann auch schon sehr sicher, aber der MSV warf alles nach vorne und bewies in den letzten 10 Minuten einen souveränen Kampfgeist und konnte in der 82. Minute durch Ali auf 1:2 verkürzen. Und unser Käp'ten markierte in der 85. Minute sogar den Ausgleich nach Ecke. Der PSV kam nicht mehr aus ihrer Hälfte und hatte Glück, das der Schiri nicht das 3:2 gibt als der Torwart vom PSV den Ball hinter der Linie fängt. Dem PSV reicht das Unentschieden für die Play-Offs und der MSV muss sich in den beiden Nachholspielen strecken, damit es noch reicht.
 

Danny