Fußball / II. Kreislasse Nord / 11. Spieltag:

 

Müllrose - Sportplatz Hohenwalder Weg - 09.12.2006 - 11.00 Uhr

 

Müllroser SV 98 II - MSV Hanse III  6:0 (1:0)
 

Müllrose II: Schöneich, Wühle, Gade, Schuster, Klose F., Molus, Beitke, Tanriver, Sagert, Apel, Grützmacher (SF)
 

Tore: 1:0,6:0 Tanriver (32.,83.) 2:0,3:0 Sagert (59.,65./FE) 4:0 Molus (69.), 5:0 Grützmacher (78.)
 

Schiri: Lehmann (Lebus)
 

Das letztes Spiel der Vorrunde für den MSV II, der unbedingt die Nordstaffel gewinnen wollte, wurde zur gelungenen Vorstellung. Der MSV, der das Spiel von Anfang an im Griff hatte, ließ seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Der Ball lief ausschließlich in den Reihen der Müllroser. Somit ergaben sich in den ersten 45 Minuten Chancen im Minutentakt, die aber wie in den letzten Spielen einfach nicht rein wollten. So hatte 2x Grütze, ebenso 2x Tanriver und Molus die Möglichkeiten den MSV in Führung zu bringen, aber es fehlten immer nur Zentimeter. Schuster trat in der 28. Minute einen Freistoß aus ca.30 Metern, der mit viel Wucht Richtung Tor flattert und an den der Keeper von Hanse gerade noch seine linke Hand hochbekommt und den Ball zwar zur Ecke klären kann, aber sich dabei die Hand verletzt. So dauerte der mehr oder weniger Beschuss des Hanse-Tors bis zur 32. Minute, bis der Ball endlich den Weg ins Tor findet Das 1:0 ist dann auch der Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte machte Hanse die ersten 10 Minuten starken Druck und hatte auch eine Hunderter, die unser Keeper aber glänzend parriert. Dann ging es wieder nur Richtung Hanse-Gehäuse und Sagert kann nach Ecke zum 2:0 einschieben. Kurz darauf setzt sich Apel links durch und wird im 16ner zu Fall gebracht, den fälligen Elfer verwandelt wiederum Sagert zum 3:0. Nun waren die Hanse-Jungs gebrochen und haben den Ball kaum noch aus ihrer Hälfte bekommen. Nach schönem Zusammenspiel zwischen Molus und Tanriver, der sich rechts durchsetzt und den Ball zurück schiebt auf Molus, kann der völlig frei zum 4:0 einnetzt. In den nächsten Minuten hat wieder Grütze 2x die Chance zu erhöhen, aber es war die Latte im Weg. Zu seinem Tor kam unser SF trotzdem, als er in der 78. Minute nachsetzt und den Ball mit Glück über die Linie stolpert. Das 6:0 macht wieder Tanriver, der den Ball diesmal von Molus aufgelegt bekommt. Zielsetzung hat geklappt,nun schauen wir in Richtung Play-Offs, die im März beginnen. Besonderen Dank an dieser Stelle an Marcel Molus, der sich nicht zu schade war wegen Personalproblemen bei der 2.Mannschaft auszuhelfen. Allen ein Frohes Fest und guten Rutsch in 2007.

Danny