Fußball / II. Kreislasse Play-Off / 9. Spieltag:

 

Müllrose - Sportplatz Hohenwalder Weg - 19.05.2007 - 13.00 Uhr

 

Müllroser SV 98 II - Astoria Rießen II  2:1 (0:0)
 

Müllrose II: Schöneich, Schuster, Klose A., Klose F. (SF), Thachenko, Wenzel, Apel,  Wühle (64. Schmitz), Sagert, Grützmacher (76. Beitke), Semmler
 

Tore: 1:0 Sagert (81.), 2:1 Eigentor Rießen (88.)

 

Zuschauer: 30
 

[zin] Wie schon im letzten Heimspiel gegen den PSV waren es auch in diesem Spiel die letzten Minuten, die die Spielentscheidung brachten. Es war ein Spiel der vergebenen Torchancen für den MSV. Das Torjäger Tanriver fehlte merkte man zunächst nicht. Schon in der 2. Minute hatte P. Semmler nach Zuspiel von A. Grützmacher die Riesenchance zum 1:0. In der 8. Minute fast die selbe Situation - Semmler nach Zuspiel von Grützmacher über die Latte. In der 10. Minute dann die erste Torgelegenheit für die Gäste. Rießen konnte sich im Verlauf der Play-Off-Runde steigern und präsentierte sich auch in Müllrose als unbequemer Gegner. Doch der MSV beherrschte das Spiel. Nach einer etwas ruhigeren Phase in der 22. Minute dann ein Knaller von A. Klose aus der 2. Reihe. Bis zur Halbzeitpause ergaben sich noch einige Chance für den Gastgeber. Insbesondere wenn der schnelle D. Wühle über die rechte Seite zum Flankenlauf ansetzte wurde es für Rießen gefährlich. Leider wurde das Spiel über die Außen zu selten genutzt, stattdessen immer wieder lange Bälle in die Spitze. Aber - und das war das Manko an diesem Tag - die Chancen konnten nicht genutzt werden. So ging es mit dem für die Gäste sehr schmeichelhaften 0:0 in die Pause. Auch in der 2. Halbzeit spielte der MSV weiter druckvoll. In der 60. Minute setzt der agile Semmler einen Ball an die Torlatte, 4 Minuten später geht ein Schuster-Freistoß knapp über das Tor. Die Chancen häuften sich, allein es wollte kein Tor fallen. Ein Kopfball von M. Schuster nach einer Ecke von Semmler verfehlt knapp das Tor (67. Minute). Nach sehenswerter Vorarbeit von A. Grützmacher vergibt Chr. Sagert in der 73. Minute freistehend vor dem Tor. Nur 5 Minuten später ergeht es Schuster nicht viel besser, der eingewechselte Beitke gab den Pass. In der 80. Minute wieder einmal ein unwiderstehliches Solo von F. Apel mit anschließendem Zuspiel auf Semmler - vom Innenpfosten springt der Ball zurück in das Spielfeld. Fast schien es der MSV könnte noch ewig so spielen und würde doch kein Tor schießen. Dann die 81. Minute. Freistoß von halblinks. Sagert schnappt sich den Ball und hämmert ihn ins Gästetor. Endlich das erlösende und hochverdiente 1:0 für den Gastgeber. Nun setzt Rießen alles auf eine Karte. Nur eine Minute nach dem 1:0 kommt Rießen vor dem MSV-Tor frei zum Torschuss. In der 85. Minute überläuft eine Rießener MSV-Abwehrchef F. Klose und auch Torwart Schöneich kann sich nur durch Foul helfen, es gibt völlig zurecht Strafstoß für die Gäste. Dieser - schwach geschossen aber drin - bringt den überraschenden Ausgleich und stellt das Spiel auf den Kopf. Wütende Angriffe des MSV folgen. Sagert vergibt freistehend, Apel scheitert. In der 88. Minute lenkt ein Gästespieler eine Flanke von Semmler in das eigene Tor - 2:1 für Müllrose. Das ist auch der Endstand. Ein verdienter Sieg des MSV, der damit den 3. Platz in der Play-Off-Runde sichert.