Fußball / II. Kreislasse Nord / 7. Spieltag:

 

Frankfurt - 07.10.2006 - 10.00 Uhr

 

PSV Frankfurt - Müllroser SV 98 II  3:2 (1:1)
 

Tore: 0:1 Patric Semmler (19.), 3:2 Matthias Lingk (90.)

 

Nach dem spielfreien Wochenende ging es nun gegen den PSV, der wie immer gegen Müllrose sehr stark besetzt war. Das übliche Leid beim MSV ist der Hartplatz des Gegners, womit wir einfach nicht klarkommen. In den ersten 10 Minuten war das übliche Abtasten spielbestimmend und es ging nur im Mittelfeld ein wenig hin und her. Nach ca.15 Minuten hatte der MSV seine 1. Hundertprozentige, die S.Taschenko aus Nahdistanz leider nicht unterbringen konnte. Kurz darauf erarbeitete sich der an diesem Tag in Bestform spielende M.Lingk den Ball im Mittelfeld, legte nach rechts außen auf S.Taschenko, der in den Strafraum flankt und P.Semmler schließt direkt zum 1:0 in der 19. Minute ab. Nach der Führung riss beim MSV das Spiel völlig ab und der Gegner kam vermehrt zu Chancen und konnte so in der 29. Minute mit einem Schuss aus der 2. Reihe ausgleichen. Der PSV traf in den folgenden 15 Minuten noch 3 mal den Pfosten, so das der MSV mit viel Glück das 1:1 in die Pause rettete. In der 2. Hälfte war es bis zur 68. Minute ein sehr langsames Spiel, das wohl auf ein Remis hinauslaufen sollte. In der 70. Minute ging es für den MSV wieder über rechts, als D.Wühle nach einem Doppelpass mit D.Schmitz in den Gegnerischen 16ner geht und dort unfair vom Ball getrennt wird. Folgerichtig Strafstoß - den aber A.Klose verschießt. In der 72. Minute gibt der Schiri einen "indirekten" Freistoß für den PSV, der ausgeführt im Tor landet, ohne das einer vom MSV oder vom PSV noch dran war. Das Tor zählte ! In der 81. Minute verursachte D.Wühle einen sehr umstrittenen Elfer, der vom PSV verwandelt wurde. Die letzten 8 Minuten warf der MSV noch mal alles nach vorn und konnte mit einem Sonntagsschuss von M.Lingk aus 30 Metern zum 3:2 verkürzen. Danach war Schluss und die erste Niederlage war perfekt.
P.S. Es sollte bei den Schiriversammlungen angesprochen werden, das Leute die sich zu alt fühlen beim Spiel 2. gegen 3., sich nur im Mittelkreis aufhalten und von dort Entscheidungen treffen wie Abseits und Elfmeter - ob diese nicht besser aufhören sollten. Die Schiris in der 2. KK sind unter allem Limit und darüber sollte gesprochen werden. Danke !
 

Danny