Fußball / Senioren Ü50 / Kreisklasse Nord 2011 / 18. Spieltag:

 

 

Wiesenau - Sportplatz Wiesenau - 12.10.2011 - 17.30 Uhr

 

SG Finkenheerd / Wiesenau - Müllroser SV 98  5:1 (3:1)
 

SG Finkenheerd / Wiesenau: Udo Lohmann, Klaus Giering, Lutz Janke, Thomas Krzycki, Detlef Möller, Bernd Schulz, Bernd Thiele, Zoltan Turi, Dirk Wiemer 

 

Müllrose: Klaus Graßnick (SF), Hans-Dieter Koch, Dieter Brand, Dietmar Frenzel, Heinz Ehlert, Karsten Erdmann, Bernd Hallasch, Wolfgang Berg ; Coach: Hans-Dieter Koch

Tore: 1:0 Detlef Möller (4.), 2:0, 3:0  Bernd Thiele (5., 19.), 3:1 Dieter Brand (23.),  4:1 Bernd Schulz (29.), 5:1 Bernd Thiele (41.)   

 

Schiri: (Finkenheerd)

Zuschauer: 6

 

(koch) Schon nach 5 Minuten war der MSV auf der Verliererstraße. Durch einen Doppelschlag (4./5.) lag man mit 2:0 zurück. Erst kann Graßnick einen Schuss nicht festhalten und Möller staubt ab und Sekunden später wird Thiele nicht angegriffen und trifft zum 2:0. Doch eigentlich hätte Müllrose in der 2. Minute die Führung erzielen müssen, als Ehlert nach schöner Flanke aus der eigenen Hälfte frei vor dem gegnerischen Tor auftaucht aber das Leder am langen Pfosten vorbei schiebt. Nach 10 Minuten hatten sich die Schlaubetaler dann langsam auf das ungewohnte Geläuf (Kunstrasen) eingestellt und kamen etwas besser zum Zuge. Ehlert zwingt in der 12.Minute nach schönem Doppelpass mit Erdmann Lohmann zu einer Glanzparade. Das Spiel nun gleichwertig, doch Ehlert bleibt immer wieder in der Abwehr hängen, oder sieht seinen Nebenmann nicht. Wieder ist es Thiele, der mit einem Lupfer den schon geschlagenen Graßnick zum 3:0 überwindet (19.). Noch vor der Pause fasst sich Brand ein Herz, zieht vor der Strafraumgrenze ab und trifft in den rechten Dreiangel zum Anschlusstreffer (23.). Nach diesem Treffer keimte wieder etwas Hoffnung auf, doch Schulz sorgt in der 29.Minute mit seinem Treffer zum 4:1 wieder für klare Verhältnisse. Bei den Gastgebern machten sich langsam Ermüdungserscheinungen bemerkbar und ließen es nach der klaren Führung ruhiger angehen. Der MSV mühte sich redlich und kam auch zu guten Möglichkeiten, die aber alle nicht genutzt worden. Ein Konter nutzt Thiel 9 Minuten vor dem Abpfiff zum 5:1 Endstand. Wieder kassierten die Müllroser eine Handvoll Gegentore und kehrten mit einer bitteren Niederlage heim. Am kommenden Mittwoch (19.10.2011 um 17:30 Uhr) empfängt der MSV Union Frankfurt (Oder) I zum Nachholspiel des 14.Spieltages.