Fußball / Senioren Ü50 / Kreisklasse Nord 2010 / 17. Spieltag:

 

 

Müllrose - Sportplatz Hohenwalder Weg - 06.10.2010 - 17.30 Uhr

 

Müllroser SV 98 - SG Aufbau / Möbiskruge 3:3 (1:0)
 

Müllrose: Klaus Graßnick (SF), Bernd Hallasch, Helmut Philipp, Hans-Dieter Koch, Wolfgang Tussnat, Joachim Grundmann, Wolfgang Berg, Manfred Lemberg, Siegfried Wölk ; Coach: Hans-Dieter Koch

Tore: 1:0 Joachim Grundmann (2.), 1:1 Schulz (27.), 2:1 Siegfried Wölk (28.), 3:1 Hans-Dieter Koch (35.), 3:2 Seher (38.), 3:3 Schulz (45.)

 

Schiri: Danny Wühle (Müllrose)

Zuschauer: 12

 

(koch) Der MSV hatte ein Auftakt nach Maß. 10 Minuten lang spielte Aufbau in Unterzahl und schon in der 2.Minute erkämpft sich Grundmann in der gegnerischen Hälfte den Ball, stürmte auf das Tor und erzielte den Führungstreffer. Die Müllroser überlegen und die Gäste spielten auf Zeit. Doch aus dieser Überlegenheit konnte kein Kapital geschlagen werden. Wölk und Philipp vergaben hier die größten Möglichkeiten zu weitern Toren zu kommen. Erst ab Mitte der 1.Halbzeit versuchte es der Aufbaustürmer Seher immer wieder mit Distanzschüssen zum Torerfolg zu kommen, doch fanden diese in Graßnick seinen Meister. So ging es mit dem knappen Ergebnis in die Pause. Mit Beginn der 2.Hälfte verlor der MSV den Spielfaden und Aufbau drückte auf den Ausgleich. Ein unglücklicher Kopfball im eigenen Strafraum von Berg landet vor die Füße von Schulz, und der Stürmer erzielt das 1:1. Plötzlich waren alle wieder wach und postwendend ging man wieder in Führung (29.). Philipp spielt den freistehenden Koch an und seinen Pass vor das Aufbau-Tor spitzelt Wölk in die Maschen. Schon eine Minute später hätte Koch nachlegen müssen, doch der Ball geht über das Tor. In der 35.Minute ein Sololauf auf der rechten Seite von Lemberg und dessen Pass verwandelt diesmal Koch zum 3:1. Kurz darauf noch ein Pfostenschuss von Philipp. Die Schlaubetaler bestimmten weiterhin  das Spiel bis zur 38.Minute. Philipp wurde rüde von hinten gefoult, der Schiedsrichter lässt weiter spielen und der in Ballbesitz kommende Seher erzielt das 3:2. Das Tor der Gäste und die Auswechslung von Philipp schockte den Gastgeber und man stand plötzlich unter Druck. Erst klärt Grundmann auf der Linie (40.) und dann fällt doch noch nach einem Fehlpass von Wölk der Ausgleich durch Schulz (45.). Auch wenn sich der MSV weiter mühte, der Siegtreffer gelang nicht mehr. Für die zufriedenen Gäste ein glücklicher Punkt. Müllrose nutzte seine Tormöglichkeiten nicht, machte zu viele Fehler und verstand es nicht einen 2-Tore-Vorsprung über die Zeit zu bringen. Zum letzten Punktspiel der Saison am kommenden Mittwoch (13.10.2010 – 17:30 Uhr) reist der MSV zum schweren Auswärtsspiel bei Stahl Eisenhüttenstadt.