Fußball / Senioren Ü50 / Kreisklasse Nord 2007 / 16. Spieltag:

 

Frankfurt - Fritz-Lesch-Sportplatz - 17.09.2007 - 18.30 Uhr

 

SV Preußen Frankfurt - Müllroser SV 98  3:2 (1:2)
 

Müllrose: Klaus Graßnick, Bernd Hallasch, Joachim Grundmann, Rainer Krüger, Wolfgang Zobel, Hans-Dieter Koch (SF), Peter Saliger, Dieter Brand, Wolfgang Tussnat, Helmut Philipp

Tore: 0:1 Brand (3.); 1:1 Schulz (12.); 1:2 Krüger (20.); 2:2 Schulz (32.); 3:2 Schliebe (50.)

 

(koch) Ein Punkt sollte doch nach den guten Leistungen der letzten Spiele bei Preußen gelingen. Der MSV begann auch sofort das Spiel in die Hand zu nehmen und setzte den Gastgeber unter Druck. Schon in der 3.Minute nahm Brand einen gutes Zuspiel aus dem Mittelfeld auf und mit viel Übersicht brachte er die Müllroser in Führung. In der Folgezeit erspielten sich der MSV weitere Gelegenheiten um das Ergebnis höher zu schrauben. Dabei hatten Brand und Krüger (Latte) die wohl größten Möglichkeiten. Als Preußen in der 12.Minute erstmalig gefährlich vor dem MSV-Tor auftauchte, konnte Schulz einen abgefälschten Ball in lange Eck zirkeln und damit für den überraschenden Ausgleich sorgen. Unbeeindruckt davon stürmte der MSV weiter Richtung Preußen-Tor und konnte noch vor der Pause durch Krüger die erneute Führung erzielen. Nach der Pause das selbe Bild, wenig Preußenangriffen und Riesenmöglichkeiten für die Schlaubetaler. Fast jeder Spieler hatte eine Torchance. Schüsse von Krüger, Brand, Koch, Saliger, Grundmann und Philipp (1x Pfosten) fanden nicht den Weg ins Tor. Wieder war es Schulz in der 32.Minute, der mit einem Fernschuß für den Ausgleich sorgte. Müllrose kontrollierte weiter das Spiel, und als sich schon alle auf eine Punkteteilung einstellten, schloß Schliebe einen sehenswerten Konter mit dem Siegtreffer für Preußen ab. Wieder einmal spielte der MSV gut, mußte aber der vielen vergeben Tormöglichkeiten nachtrauern und am Ende fehlte die Cleverness einen Punktgewinn auf des Gegners Platz einzufahren. Nun gilt es in den letzten beiden Spielen gegen die anderen „Kellerkinder“ zu punkten, um noch Tabellenplatz 7 zu erreichen.