Ü50 Kreisklasse 2012 6. Spieltag  

 

Müllrose - Sportplatz Hohenwalder Weg - 23.05.2012 - 18:30 Uhr

 

             
    SG Müllrose / Markendorf vs. SpG EFC / Fürstenberg 1:3 (0:2)        
             
 

Müllrose/Markendorf: Klaus Graßnick, Wolfgang Berg, Hans-Dieter Koch, Bernd Hallasch, Olaf Hoffman, Werner Mögle, Heinz Ehlert, Helmut Philipp (SF), Karsten Erdmann, Frank Isenmann, Matthias Pollok, Andreas Schrape ; Coach: Hans-Dieter Koch

 

Eisenhüttenstadt: Ronald Nickel, Rudolf Weichert, Dieter Schwarz, Eckard Kockro, Lutz Zach, Axel Ruppenthal, Reinhard Kraske, Hans Zimmermann, Lutz Schuster  

 

Tore: 0:1, 0:2 Lutz Zach (9., 20.), 1:2 Frank Isenmann (28.), 1:3 Rudolf Weichert (40.)

 

Schiri: Gerald Beckmann (Müllrose)

Zuschauer: 14
 

Nach 6 Spieljahren bestritt unsere Ü50-Mannschaft erstmals ein Spitzenspiel. Als Tabellenzweiter empfing man den Tabellenführer aus Eisenhüttenstadt. Spannung war angesagt und die Zuschauer sahen auch ein gutes Spiel. Zu Spielbeginn merkte man, dass beide Mannschaften voreinander Respekt hatten. Beide Abwehrreihen standen sicher und so blieben Torchancen Mangelware. Erst ein Patzer von Graßnick brachte die Gäste in Führung. Ein Schuss von Zach landete in den Armen unseres Schlussmannes und die Situation schien geklärt zu sein, doch er lies den Ball wieder fallen und dieser rollte ins Tor (9.) und selbst die Gäste zeigten sich überrascht. Jetzt zogen beide Seiten das Tempo an und beide Torhüter standen immer wieder im Mittelpunkt des Geschehens. Die Gastgeber hatten durch Pollok (12.) und Ehlert (13.) die Ausgleichsmöglichkeit und auf der Gegenseite setzte Ruppenthal das Leder an die Latte (14.) und wenig später scheitert er an Graßnick (16.). In der 20.Minute das 2:0 für die Hüttenstädter. Zach kommt im Strafraum frei zum Schuss, Graßnick wehrt mit einer tollen Parade ab, doch beim Nachschuss war er machtlos. Doch BWM/MSV war noch lange nicht geschlagen und wollte unbedingt noch vor der Pause den Anschlusstreffer, der aber nicht gelang. Nach Wideranpfiff sah man eine druckvolle Heimmannschaft, die auch in der 28.Minute mit einem Treffer belohnt wurde. Eine feine Einzelleistung von Isenmann, der sich auf der linken Seite durchspielt und dann mit einem tollen Schuss ins lange obere Eck trifft. Die Schlaubetaler bestimmten jetzt das Spiel und hatten immer wieder den Ausgleich auf dem Fuß. Die größte Möglichkeit in der 31.Minute, als Berg eine Flanke in den Strafraum schlägt und Hoffmann aufs Tor köpft, doch Kraske kann den Ball mit den Fingerspitzen noch über das Gehäuse lenken. Auch Hallasch (32.) und Schrape (33.) können das ersehnte 2:2 nicht erzielen. Die Gäste kamen nur sporadisch zu Kontern, dann aber immer gefährlich. Erst ein Pfostenschuss (35.) lies den Vizemeister wieder erwachen. Folgerichtig dann auch das 3:1. Weichert kommt in Ballbesitz und wird nicht angegriffen und mit einem straffen Schuss trifft er ins rechte Toreck. Die heute in Rot spielenden Hausherren gaben nie auf und hatten aber auch bei Chancen von Philipp (46.) und Schrape (50.) kein Glück mehr. Es standen heute zwei gleichwertige Mannschaften auf dem Platz und BWM/MSV hat bewiesen, dass sie nicht zu Unrecht in der Tabelle mit oben stehen. Am kommenden Mittwoch (30.05.12 um 19 Uhr) geht es zum Auswärtsspiel nach Booßen.

 

 

H. Koch