Fußball / Senioren Ü50 / Kreisklasse Nord 2010 / 5. Spieltag:

 

 

Müllrose - Sportplatz Hohenwalder Weg - 19.05.2010 - 18.30 Uhr

 

Müllroser SV 98 - MSV Eintracht / Lok Frankfurt 1:0 (0:0)
 

Müllrose: Bernd Hallasch, Hans-Dieter Koch, Wolfgang Tussnat, Dieter Blume, Peter Dullin, Wolfgang Zobel (SF), Joachim Grundmann, Rainer Krüger, Dietmar Frenzel, Wolfgang Berg, Helmut Philipp  ; Coach: Hans-Dieter Koch

Tore: 1:0 Dietmar Frenzel (49.)

 

Schiri: Thomas Hampe (Falkenhagen)

Zuschauer: 13

 

(koch) Was für eine Ehre für die Ü50-Mannschaft des Müllroser SV. Als erste Mannschaft bezogen sie das neue schicke Vereinsgebäude und auch die Gastmannschaft aus Frankfurt staunte nicht schlecht und lobte diese Anlage. Was fehlte, war gutes Wetter und ein Sieg des MSV. Der Wettergott gehörte nicht zu den 13 treuen Fans, aber mit dem Sieg sollte es klappen. Wenige Tormöglichkeiten auf beiden Seiten in der ersten Hälfte. Beide Abwehrreihen standen gut und die Stürmer hatten einen schweren Stand. Möglichkeiten von Krüger, Koch und Philipp machte der Eintracht-Keeper zu Nichte. Auch auf der Müllroser Seite klärte Hallasch, der heute Graßnick im Tor ersetzte, zweimal glänzend. Nach der Pause hatten die Schlaubetaler mehr vom Spiel und erspielten sich einige Tormöglichkeiten (Blume, Philipp und Dullin), die aber nichts einbrachten. Auf der anderen Seite wurde die Eintracht-Sturmspitze von Zobel völlig abgemeldet und die Gäste versuchten erfolglos mit Distanzschüssen zum Erfolg zu kommen. Als alle schon mit einer Punkteteilung rechneten, spielte Blume den Ball auf Berg und dieser nach links auf Frenzel, der aus spitzem Winkel zweimal am Torhüter scheitert und im 3.Versuch dann endlich das Leder ins Netz setzt. Wie schon im letzten Jahr wurde der Sieg in letzter Minute eingefahren. Lob an die Gäste, obwohl sie unglücklich verloren, waren sie ein jederzeit gleichwertiger und fairer Gegner. Der beste Mann auf dem Platz war heute Wolfgang Zobel. Jederzeit hatte er seinen Gegenspieler im Griff und dirigierte seine Abwehr sehr gut. Leider war es für ihn das letzte Spiel, da er nach Augsburg zieht. Er wird der Mannschaft fehlen, aber wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute. Nächstes Spiel ist am 26.05.2010 in Podelzig.