Ü50 Kreisklasse 2012 3. Spieltag  

 

Müllrose - Sportplatz Hohenwalder Weg - 25.04.2012 - 18:00 Uhr

 

         
    SG Müllrose / Markendorf vs. FC Union Frankfurt I  1:0 (1:0)    
         
 

Müllrose/Markendorf: Klaus Graßnick, Wolfgang Berg, Hans-Dieter Koch, Bernd Hallasch, Olaf Hoffman, Werner Mögle, Frank Brückner, Heinz Ehlert (SF), Karsten Erdmann, Frank Isenmann, Matthias Pollok, Andreas Schrape ; Coach: Hans-Dieter Koch

 

Union Frankfurt: Dietmar Spiller (SF), Detlef Riedel, Norbert Kluge, Peter Thiel, Uwe Wieland, Detlef Schmidt, Uwe Müller, Harald Hackn, Andreas Blankefeld 

 

Tore: 1:0 Heinz Ehlert (7.)

 

Schiri: Gerald Beckmann (Müllrose)

Zuschauer: 8
 

Den Schlaubetalern stand ein „heißer Tanz“ bevor. Mit dem FC Union I, hatte man keinen geringeren Gegner als den Vorjahresmeister mit dem Torschützenkönig Blankenfeld in ihren Reihen. Bisher standen nur 2 Siege zu Buche und man war gewillt, dieses zu ändern und wenigstes einen Punkt auf das Konto zu buchen. Hannes Koch hatte seine Mannschaft gut auf dieses Spiel eingestellt und Ehlert war es auch, der in der 2.Minute mit einem schönen Kopfball ein Achtungszeichen setzte. 5 Minuten später sollte auch schon das Führungstor fallen. Auf der rechten Seite bekommt Schrape den Ball und sprintet bis fast zur Eckfahne, schlägt das Leder in den gegnerischen Strafraum und Ehlert erzielt mit einer artistischen Einlage das 1:0. Union etwas geschockt und antwortete nur mit Fernschüssen, die aber nichts einbrachten. Besser machten es die Gastgeber, die durch Schrape (10.) und Ehlert (17.) die Möglichkeiten hatten das 2:0 zu erzielen. Das die Spielgemeinschaft mit dieser Führung in die Pause ging, verdanken sie Graßnick, der gegen Blankenfeld (22./23.) zweimal glänzend reagierte und in der 20. Minute rettet die Latte bei einem Schuss von Thiel. Nach der Pause wieder mehr Druck der Gastgeber. Erst ist es Brückner (26.) der an den eigenen Nerven (26.) scheitert und auch Hoffmann kann eine Flanke von Koch nicht verwerten (39.). In den letzten 10 Minuten lösten die Unioner ihre Abwehr auf, um noch den Ausgleich zu erzielen. Aber vergebens, denn die Müllroser/Markendorfer Abwehr stand prächtig und man kam selbst noch zu gefährlichen Kontern. Berg (48.) und auch Ehlert (49.) scheiterten aber freistehend am Torhüter Spiller. Mit Disziplin und Kampfgeist fuhren die Mannen um Hannes Koch nun schon den 3.Sieg im 3.Spiel ein und stehen verdient auf Tabellenplatz 2. Am kommenden Mittwoch (2.Mai – 18:30 Uhr) geht es gegen die Spielgemeinschaft Eintracht/Lok/Güldendorf.

 

 

H. Koch