Fußball / Senioren Ü50 / Kreisklasse Nord 2011 / 3. Spieltag:

 

 

Booßen - Sportplatz Am Ehrenmal - 27.04.2011 - 18.30 Uhr

 

SV Union Booßen - Müllroser SV 98  0:2 (0:1)
 

Müllrose: Klaus Graßnick (SF), Bernd Hallasch, Helmut Philipp, Wolfgang Berg, Wolfgang Tussnat, Joachim Grundmann,  Dieter Brand, Matthias Pollok, Dieter Blume, Dietmar Frenzel ; Coach: Hans-Dieter Koch

Tore: 0:1 Helmut Philipp (10.), 0:2 Dieter Blume (50.) 

 

Schiri: Gerd Löbe (Booßen)

Zuschauer: 18

 

(koch) Zum ersten Auswärtsspiel der Saison reiste der MSV nach Booßen. Die Unioner hatten mit zwei guten Ergebnissen (4:0 gegen Podelzig und 2:2 in Lindow) aufhorchen lassen. Die Schlaubetaler waren also gewarnt und begannen mit der selben Aufstellung wie gegen Aufbau. In den Anfangsminuten mussten sich beide Mannschaften auf die schlechten Platzverhältnisse einstellen, denn gut gespielte Pässe kamen auf Grund des hohen Rasens nicht an. Müllrose bestimmte klar das Spielgeschehen und kam aus einer gut gestellten Abwehr immer wieder mit Kontern gefährlich vor das gegnerische Tor. So hätten Philipp (4.) und Hallasch (8.) die Führung erzielen müssen. Erst ein Abspielfehler der Booßener Abwehr nutze Philipp dann zum verdienten Führungstreffer (10.). In Minute 13 die erste Möglichkeit der Gastgeber. Ein Fernschuss von Jarow kann Graßnick nur abklatschen und den Nachschuss von Parchmann kann er erneut parieren. Das war es aber schon für Union. In der Folgezeit können die Müllroser aus ihrer Überlegenheit kein Kapital schlagen und verpassen bis zur Pause weitere Tore zu erzielen. Obwohl nach der Pause Börner Graßnick  zu einer Glanzparade zwingt hatte der MSV-Schlussmann einen ruhigen Tag. Booßen kam meist nur bis zum Strafraum und der MSV startete aus der Abwehr heraus zahlreiche sehenswerte Konter. Grundmann hätte an diesem Tage zum Goalgetter werden können, doch drei hochprozentige Möglichkeiten vergibt alleine er (37./38./42.). Auch Blume, Philipp, Hallasch und Pollok können das Resultat nicht verbessern. In den letzten 3 Minuten setzt der Gastgeber alles auf eine Karte und versucht mit ihrem Torhüter den Ausgleich zu erzielen. Der Druck wird etwas stärker, aber es ergeben sich dadurch auch weitere Möglichkeiten. Erst versucht es Frenzel (49.) von der Mittellinie das leere Tor zu treffen, verfehlt dieses aber knapp. Blume macht es dann aber in der letzten Minute besser und trifft aus 25m das verwaiste Tor der Gastgeber. Ein verdienter Auswärtssieg, der bei mehr Abgeklärtheit viel höher ausfallen müssen. Dieser Sieg sollte genug Selbstvertrauen bringen, um am kommenden Mittwoch (04.05.2011 – 18:30 Uhr) gegen den amtierenden Meister in Müllrose bestehen zu können.