Fußball / Senioren Ü50 / Kreisklasse Nord 2009 / 3. Spieltag:

 

 

Müllrose - Sportplatz Hohenwalder Weg - 06.05.2009 - 18.30 Uhr

 

Müllroser SV 98 - SV Union Booßen 1:3 (1:2)
 

Müllrose: Bernd Hallasch (SF), Peter Saliger, Klaus Götting, Helmut Philipp, Frank-Peter Dullin, Hans-Dieter Koch, Dieter Brand, Ralf Thater, Wolfgang Tussnat, Dieter Blume, Wolfgang Zobel ; Coach: Hans-Dieter Koch

Tore: 1:0 Dieter Brand (9.), 1:1, 1:2 Karl-Heinz Sanach (10., 12.), 1:3 Joachim Parchmann (30.)

 

Schiri: Jürgen Rost (Ragow)

Zuschauer: 16

 

(koch) Zum ersten Heimspiel der Saison empfing der Müllroser SV die Unioner aus Booßen. So lautete auch die Ansetzung des letzten Spieltages der vergangenen Saison, wo man ein 2:2 erreichte. Ziel war es, die ersten Punkte einzufahren um nicht gleich zu Beginn der Saison den Anschluss zu verlieren. Der MSV begann auch sehr druckvoll und schnürte den Gegner in der ersten Hälfte ein. Der agile Helmut Philipp brachte immer wieder den Ball an den Strafraum und bediente mit präzisen Pässen seine Nebenleute. Es entwickelten sich zahlreiche Torchancen in Minutentakt. Je 2x Dieter Brand, Dieter Blume und Ralf Thater vergaben ihre Möglichkeiten oder scheiterten am glänzend haltenden Gästetorwart Uwe Heinze. In der 9.Minute flankt Ralf Thater von links in den Strafraum, Helmut Philipp legt mit dem Kopf auf Dieter Brand ab und dieser erzielt den längst fälligen Führungstreffer. Fast im Gegenzug tauchen die Gäste zum ersten Mal vor dem von Bernd Hallasch gehüteten Tor auf und erzielen den Ausgleich. Ein Ballverlust durch Ralf Thater in des Gegners Hälfte, den Befreiungsschlag nimmt Joachim Parchmann auf und läuft in die völlig entblößte MSV-Abwehr und schiebt zum freistehenden Karl-Heinz Sanach, der ohne Mühe den Ball im Tor unterbringt. 2 Minuten später fast die Kopie des Ausgleiches. Alles wartet auf einen Pfiff des Schiedsrichters und das Duo Parchmann / Sanach nutzt diese Gelegenheit zum Führungstreffer. Doch davon ließen sich die Müllroser nicht schocken und erkämpften sich weitere Chancen, doch Klaus Götting (19.) und Helmut Philipp (21.) scheiterten wiederholt am Torwart. In der 2.Halbzeit lief dann nicht mehr viel für den MSV zusammen. Die Booßener verteitigten mit viel Geschick ihre Führung und kamen sogar in der 30. Minute durch einen Konter des schnellen Stürmers Joachim Parchmann zum 3:1. Damit war die Moral der Heimmannschaft gebrochen. In der 40.Minute verhinderte der Pfosten nach einem Fernschuss von Peter Dullin den Anschlusstreffer. Mit einer optimalen Ausbeute aus drei Chancen 3 Tore zu machen gingen die Unioner als Sieger vom Platz. Der MSV trauerte seinen Tormöglichkeiten nach und steht nun, wie immer zu Beginn der Saison, mit leeren Händen da. Am kommenden Mittwoch wird die Aufgabe auch nicht leichter, tritt man doch in Groß Lindow an.