Ü50 Kreisklasse 2012 2. Spieltag  

 

Podelzig - Am Sportplatz 1 - 18.04.2012 - 18:00 Uhr

 

         
    BSV Blau-Weiss Podelzig vs. SG Müllrose / Markendorf  2:3 (1:1)  
         
 

Podelzig: Hartmut Lehmann, Klaus-Dieter Eib, Klaus Glowatzki, Michael Pietack, Peter Raetz, Gerd Schröder, Ingo Tannhäuser, Detlef Zander, Lutz Ludwig, Manfred Dolves

 

Müllrose/Markendorf: Klaus Graßnick, Frank Brückner, Werner Mögle, Frank Isenmann, Matthias Pollok, Andreas Schrape, Wolfgang Berg, Heinz Ehlert, Bernd Hallasch, Hans-Dieter Koch, Olaf Hoffmann, Helmut Philipp (SF) ; Coach: Hans-Dieter Koch

 

Tore: 0:1 Heinz Ehlert (4.), 1:1 Klaus Glowatzki (6.), 1:2, 1:3 Heinz Ehlert (27., 36.),  2:3 Peter Raetz (39.)

 

Schiri: Hartmut Bethke (Podelzig)

Zuschauer: 15
 

Nach dem erfolgreichen Start in die neue Saison am vergangenen Mittwoch wollte man heute nachlegen. Die Spiele gegen Podelzig endeten immer knapp, jedoch gingen die Blau-Weißen oft als Sieger vom Platz. Unsere Mannschaft präsentierte sich zum ersten Mal im neuen Outfit – herzlichen Dank dem Sponsor Daske-Bau. Ohne großes Vorgeplänkel ging es auch gleich richtig zur Sache. Ein Pass von Philipp auf Ehlert bringt schon in der 4.Minute die Führung für MSV/BWM. Jetzt hätte man es etwas ruhiger angehen lassen können, aber stattdessen machte sich Nervosität breit. Viele Fehlpässe unterbrachen das Aufbauspiel und die Gastgeber kamen besser ins Spiel. So war es auch ein Fehlpass von Pollok am Strafraum, der zum Ausgleich führte (6.). Gegen den straffen Schuss von Glowatzki hatte Graßnick keine Chance. Beide Mannschaften vergaben vor der Pause jeweils die Führung. Erst scheitert Ehlert (20.) für die Schlaubetaler und auf der Gegenseite köpft Ludwig freistehend knapp am Tor vorbei (22.). Nach der Pause setzte die Spielgemeinschaft die Podelziger immer mehr unter Druck. Ein Schuss von Mögle verfehlt nur knapp das Ziel (26.), doch eine Minute später macht es Ehlert besser. Berg läuft bis zur Grundlinie durch und passt zurück und Ehlert vollendet überlegt. Wenige Minuten später der selbe Spielzug, doch ist dieser diesmal nicht von Erfolg gekrönt, wie auch die Großchance von Hoffmann als er am Torhüter scheitert. Wieder ist es Ehlert, der mit seinem 3.Tor nach Flanke von Hallasch das 3:1 besorgt (36.). Ein Einwurf der Schlaubetaler zum Gegner bringt den Anschlusstreffer durch Raetz, der Brückner keine Chance lässt. Bei Podelzig keimte jetzt wieder Hoffnung auf, erhöhte den Druck und MSV/BWM verteidigte geschickt die Führung bis zum Schlusspfiff. Der 2.Sieg im 2.Spiel war perfekt, so gut startete man noch nie in eine Saison. Am kommenden Mittwoch (25.04.2012 um 18 Uhr) geht es im Heimspiel gegen den amtierenden Kreismeister FC Union I Frankfurt (Oder). 

 

 

H. Koch