Fußball / Senioren Ü50 / Kreisklasse Nord 2010 / 2. Spieltag:

 

 

Groß Lindow - Am Sportplatz Knappenweg - 21.04.2010 - 18.00 Uhr

 

SV Blau-Weiß Groß Lindow - Müllroser SV 98 6:0 (3:0)
 

Müllrose: Klaus Graßnick, Bernd Hallasch, Helmut Philipp, Hans-Dieter Koch, Wolfgang Tussnat, Dieter Blume, Wolfgang Zobel (SF), Joachim Grundmann, Rainer Krüger, Dietmar Frenzel, Wolfgang Berg, Ralf Thater ; Coach: Hans-Dieter Koch

Tore: 1:0 Bohm (7.), 2:0, 3:0 Kanig (18., 22.), 4:0 Bohm (28.), 5:0 Städler (29.), 6:0 Jahr (49.)

 

Zuschauer: 8

 

(koch) Nach dem Auftaktsieg gegen Booßen folgte im 2.Spiel der Saison gegen den Mitfavoriten um den Kreismeistertitel Groß Lindow ein Debakel. Mit 6:0 fuhren die Kicker des MSV nach Hause. Ein jederzeit verdienter Sieg der Gastgeber auch in dieser Höhe. Schon in der 4.Minute, als alle Spieler mit den Gedanken nicht beim Spiel waren und ein Graßnick-Abschlag beim Gegner landet, rettet die Latte einen frühen Rückstand. Aber 3 Minuten später fiel das 1:0. Bohm, den die Abwehr das ganze Spiel über nicht halten konnte, taucht vor dem MSV Tor auf und kann sich seelenruhig die Ecke aussuchen. Durch diesen frühen Rückstand kam noch mehr Unruhe in das Müllroser Spiel. Die Lindower machten es besser, überbrückten schnell das Mittelfeld und kamen immer wieder zu gefährlichen Aktionen. Folgerichtig fiel dann auch das 2:0 und 3:0 durch Kanig. Damit waren die Schlaubetaler zur Halbzeit schon klar auf der Verliererstraße. Gleich zu Beginn der 2.Hälfte erhöhten Bohm und Städler auf 5:0. Erst jetzt begann der MSV sich auch am Spiel zu beteiligen. Doch Möglichkeiten von Hallasch, Krüger, Philipp und Blume blieben ungenutzt. Als in der letzten Minute ein völlig unnötiger Fehlpass im Mittelfeld von Grundmann den Gegner zu einem Überzahlspiel begünstigt, erzielt Jahr den 6:0 Endstand. Kein Spieler der Schlaubetaler konnte an die gezeigte Leistung des 1.Spieltages anknüpfen. Nun gilt es diese Niederlage aus den Köpfen der Spieler zu bekommen, denn am kommenden Mittwoch wartet mit Preußen Frankfurt der nächste schwere Brocken.