Fußball / Senioren  / Eintracht-Sommercup

 

Müllrose: Zimmermann, Hallasch, Christoph, Grundmann, Arndt (6 Tore), Koch, Beckmann (5 Tore), Klempin (4 Tore), Philipp, Pollok

 

Wieder 2. Platz beim Eintracht-Sommercup für Senioren

(koch) Die Seniorenfußballer des Müllroser SV wiederholten am 18.Juni beim Jubiläumsturnier (es war das 15.) des SV Eintracht Frankfurt ihren Vorjahreserfolg. Dabei erwischten die Müllroser einen denkbar schlechten Start. Gleich im ersten Spiel kassierte man gegen den SV Gorgast/Manschnow eine 3:0 Niederlage. Zu offensiv wurde gespielt und der Gegner konnte ein perfektes Konterspiel aufziehen. Doch im 2. Spiel drehte man den Spieß um, und man konterte die ballverliebten Preußen aus Frankfurt aus. 5 Tore wurden erzielt und der eigene Kasten blieb „sauber“. Danach ging es gegen den Gastgeber. Leicht sollte es nicht werden. Da die Eintrachtler bis zu diesem Zeitpunkt ohne Punkt und Tor dastanden rannten die Müllroser gegen eine stabile Abwehr, doch den Siegtreffer durch Beckmann konnte sie nicht verhindern. Es folgten zwei Siege gegen Blau-Weiß Lebus (3:1) und gegen die Mannschaft der Feuerwehr Frankfurt (4:1). Somit wurde das letzte Spiel der Schlaubetaler gegen die bis dahin ungeschlagene Mannschaft von Turbine Finkenheerd zum Finalspiel des gut organisierten Turnieres. Zu Beginn des Spieles überließ man Finkenheerd das Mittelfeld und versuchte zu kontern. Zwei davon führten durch eine Doppelschlag von Beckmann auch zur Müllroser 2:0 Führung. Der Gegner erhöhte nun den Druck, aber die Abwehr stand gut, und was doch auf das Tor kam war eine sichere Beute des Müllroser Schlußmannes Zimmermann. Kurz vor Schluß erzielte Turbine noch den Anschlusstreffer, aber die Niederlage konnten sie nicht mehr abwenden. Trotzdem reichte es für die Finkenheerder, die auch den besten Torschützen stellten, zum Turniersieg, da sie im Laufe des Turniers mehr Tore geschossen hatten. Müllrose bescherte sich nach der schlechten Punktspielserie noch einen versöhnlichen Abschluß und hatte mit Arndt wieder einen genesenen Spieler in ihren Reihen, der seine Spielfreude auch mit 6 Toren zum Ausdruck brachte. Dieser Erfolg sollte den Müllrosern wieder Selbstvertrauen für den Rückrundenstart im August geben.