Fußball / Senioren

 

Müllrose - Schlaubetalhalle - 07.02.2009

 

5. Old-Man-Schlaubecup

 

Tolle Stimmung beim Budenzauber in Müllrose
 

(koch) Dass die Ü35-Senioren noch guten Fußball spielen können, davon konnten sich am Sonnabend beim V. OLD-MAN-SCHLAUBECUP in der Schlaubetalhalle in Müllrose 90 Zuschauer überzeugen. Ein erlesenes Starterfeld von zehn Mannschaften, mit den drei vorherigen Pokalsiegern Markendorfer SV 1990, SV Preußen Frankfurt (Oder) und SV Güldendorf sowie dem FSV Dynamo Eisenhüttenstadt, SV Blau-Weiß Groß Lindow, SV Union Booßen, SV Eintracht Frankfurt (Oder), SV Güldendorf, dem Gastgeber Müllroser SV und einer Müllroser Ü50-Mannschaft, kämpften um die begehrten Pokale und Preise. Spannende Gruppenspiele, die oft erst in der letzten Minute die Entscheidung brachten begeisterten die Zuschauer. Die Auslosung wollte es, beide Müllroser Mannschaften kamen in Gruppe A. Nachdem die Ü35-Mannschaft gegen Markendorf im Auftaktspiel noch in letzter Sekunde einen Punkt retten konnte (3:3), gab es gegen Güldendorf (6:0) und gegen Groß Lindow (8:2) herbe Niederlagen. Gegen die eigene Ü50-Mannschaft holte man nach einem 0:0 Endstand auch nur einen Punkt. Die Ü50-Mannschaft mit ihrem ältesten Spieler Dieter Brand (69!) spielte in der Gruppenphase munter mit, kassierte aber gegen Markendorf und Güldendorf jeweils in der Schlussminute 2 Gegentreffer und nach der Niederlage gegen Groß Lindow (3:1) blieb dann nur der letzte Platz in der Gruppe, hinter der Ü35-Mannschaft des MSV. Mit 19 Toren und 4 Gegentoren holten sich die Lindower souverän den ersten Halbfinalplatz. Der 2. Platz in dieser Gruppe war hart umkämpft, den sich der Titelverteidiger Güldendorf am Ende sicherte. In Gruppe B setzten sich die Frankfurter Preußen verlustpunktfrei vor den Dynamos aus Eisenhüttenstadt durch. Die beiden Halbfinalspiele konnten spannender nicht sein. Alle Mannschaften zeigten prima Fußball und brachten knappe Ergebnisse. Groß Lindow hielt gegen Dynamo lange mit, unterlag aber am Ende doch 2:3. Das zweite Halbfinale brachte die beiden letzt jährigen Finalisten zusammen. Diesmal gewann Preußen gegen Güldendorf mit 2:0 und zog in das Finale ein. Um Platz 9 spielte die Ü50-Mannschaft gegen die Eintracht. Eintracht ging 2x in Führung, doch jedes Mal konnten die Oldies unter dem Beifall der Zuschauer ausgleichen. Bernd Hallasch im Müllroser Tor hatte großen Anteil, dass beim fälligen 9m-Schießen der Sieg an den MSV ging. Auch das Spiel um Platz 7, wo die enttäuschenden Müllroser gegen Petersdorf antraten endete 2:2. Auch dieses 9m-Schießen gewann der Gastgeber. Zur Freude der Zuschauer wurde auch der Sieger um Platz 5 erst im Strafstossschießen ermittelt. Trennten sich Markendorf und Booßen nach regulärer Spielzeit 1:1. Am Ende hatten nach 3 verwandelten Strafstössen die Markendorfer die Nase vorn. Das Spiel um Platz 3 zwischen den Blau-Weißen aus Groß Lindow gegen den Titelverteidiger Güldendorf wurde sehr offensiv geführt und so fielen die Tore am laufenden Band. Nach einem 7:3 für Groß-Lindow war die Freude beim Neuling über den 3.Platz groß. Das Finale gestaltete sich sehr einseitig. Preußen beherrschte klar die Hüttenstädter und mit einem 5:0 Sieg konnte man den Siegerpott nach 2007 zum 2. Mal in Empfang nehmen. Zahlreiche Sponsoren sorgten auch wieder zur Freude der Spieler, dass jedes 11. Tor mit einer Flasche Sekt prämiert wurde (es fielen 112 Tore). Aus den Händen des Vereinpräsidenten des Müllroser SV Dieter Hartung konnten die Lindower Frank Neupert (Bester Spieler), Andreas Walter (Bester Torschütze) und Marcel Bellak vom SV Preußen (Bester Torwart) ihre Ehrenpreise entgegennehmen.
Viel Lob an die Organisatoren gab es von den teilnehmenden Mannschaften und Zuschauern, und so freut man sich auch schon auf das nächste Jahr, wenn in Müllrose zum 6. OLD-MAN-SCHLAUBECUP wieder der Ball rollt.
 

GruppeSpielpaarung  Ergebnis
AMüllroser SV 98-Markendorfer SV 19903:3
ASV Blau-Weiß Groß Lindow-Müllroser SV 98 - Ü503:1
BSV Rot-Weiß Petersdorf-FSV Dynamo Eisenhüttenstadt2:3
BSV Preußen Frankfurt (Oder)-SV Union Booßen4:1
ASV Güldendorf 90-Müllroser SV 986:0
AMarkendorfer SV 1990-SV Blau-Weiß Groß Lindow0:4
BSV Eintracht Frankfurt (Oder)-SV Rot-Weiß Petersdorf0:1
BFSV Dynamo Eisenhüttenstadt-SV Preußen Frankfurt (Oder)2:4
AMüllroser SV 98 - Ü50-Müllroser SV 980:0
ASV Güldendorf 90-Markendorfer SV 19901:1
BSV Union Booßen-SV Rot-Weiß Petersdorf2:1
BSV Eintracht Frankfurt (Oder)-FSV Dynamo Eisenhüttenstadt1:3
AMüllroser SV 98 - Ü50-SV Güldendorf 900:2
AMüllroser SV 98-SV Blau-Weiß Groß Lindow2:8
BSV Union Booßen-SV Eintracht Frankfurt (Oder)2:0
BSV Rot-Weiß Petersdorf-SV Preußen Frankfurt (Oder)0:2
AMarkendorfer SV 1990-Müllroser SV 98 - Ü502:0
ASV Blau-Weiß Groß Lindow-SV Güldendorf 904:1
BFSV Dynamo Eisenhüttenstadt-SV Union Booßen3:2
BSV Preußen Frankfurt (Oder)-SV Eintracht Frankfurt (Oder)5:1
1.HFSV Blau-Weiß Groß Lindow-FSV Dynamo Eisenhüttenstadt2:3
2.HFSV Preußen Frankfurt (Oder)-SV Güldendorf 902:0
Platz 9Müllroser SV 98 - Ü50-SV Eintracht Frankfurt (Oder)2:2 (4:3 n.9m)
Platz 7Müllroser SV 98-SV Rot-Weiß Petersdorf2:2 (4:2 n.9m)
Platz 5Markendorfer SV 1990-SV Union Booßen1:1 (4:3 n.9m)
Platz 3SV Blau-Weiß Groß Lindow-SV Güldendorf 907:3
FinaleFSV Dynamo Eisenhüttenstadt-SV Preußen Frankfurt (Oder)0:5
    
Bester Spieler :Frank Neupert (SV Blau-Weiß Groß Lindow)
    
Bester Torwart :Marcel Bellak (SV Preußen Frankfurt) 
    
Bester Torschütze :Andreas Walter (SV Blau-Weiß Groß Lindow / 7 Tore)
    
gefallene Tore :112 Tore 
     
Zuschauer :90  

 

Gruppe A    Gruppe B   
        
1Müllroser SV 98  1SV Rot-Weiß Petersdorf 
2Markendorfer SV 1990  2FSV Dynamo Eisenhüttenstadt
3SV Blau-Weiß Groß Lindow  3SV Preußen Frankfurt (Oder) 
4Müllroser SV 98 - Ü50  4SV Union Booßen 
5SV Güldendorf 90  5SV Eintracht Frankfurt (Oder) 
        
Gruppe AMSVMarkendorfGroß LindowMSV Ü50GüldendorfPunkteTorePlatz
MSV 3:32:80:00:62  5:174
Markendorf3:3 0:42:01:15  6:  83
Groß Lindow8:24:0 3:14:11219:  41
MSV Ü500:00:21:3 0:21  1:  75
Güldendorf6:01:11:42:0 710:  52
        
Gruppe BPetersdorfDynamoPreußenBooßenEintrachtPunkteTorePlatz
Petersdorf 2:30:21:21:03  4:  74
Dynamo3:2 2:43:23:1911:  92
Preußen2:04:2 4:15:11215:  41
Booßen2:12:31:4 2:06  7:  83
Eintracht0:11:31:50:2 0  2:115


Endstand:


1. SV Preußen Frankfurt (Oder)
2. FSV Dynamo Eisenhüttenstadt
3. SV Blau-Weiß Groß Lindow
4. SV Güldendorf 90
5. Markendorf SV 1990
6. SV Union Booßen
7. Müllroser SV 98
8. SV Rot-Weiß Petersdorf
9. Müllroser SV 98 Ü50
10. SV Eintracht Frankfurt (Oder)

 

MSV Ü35 spielte mit: Frank Zimmermann, Danny Wühle, Jürgen Rost, Jörg Friedemann, Andreas Grützmacher, Thomas Weber

MSV Ü50 spielte mit: Bernd Hallasch, Wolfgang Zobel, Wolfgang Tussnat, Dieter Brand, Joachim Grundmann, Hans-Dieter Koch, Helmut Philipp, Peter Saliger