Fußball / Senioren Ü35 / Kreisklasse Nord 10/11 / 11. Spieltag:

 

 

Müllrose - Sportplatz Hohenwalder Weg - 27.05.2011 - 19.00 Uhr

 

Müllroser SV 98 - SV Blau-Weiß Turbine Lebus 2:1 (1:0)
 

Müllrose: Frank Klose (Thomas Weber) - Gerald Beckmann - Jörg Friedemann, Yves Schwarz, Andreas Goldschmidt - Marco Berndt, Carsten Krüger (Daniel Wodrich), Ralph Peisker, Rico Hartung, Jürgen Rost (Steffen Zinke) - Olaf Klempin (SF) ; Coach: Helmut Philipp

 

Tore: 1:0 Olaf Klempin, 1:1 (FE), 2:1 Gerald Beckmann

 

gelbe Karte: Thomas Weber

 

Schiri: Jörn Fritz (Müllrose)

Zuschauer: 20

 

(zinke) Mit einem zähen 2:1 (1:0) Heimerfolg über Blau-Weiß Lebus vermeidet das Ü35-Team des Müllroser SV den schlechtesten Saisonverlauf der letzten 15 Jahre. Nur 2006 (7 Punkte aus 10 Spielen) und 07/08 (9 Punkte aus 13 Spielen) war man schlechter. Allerding hat man mit einem Torverhältnis von 13:40 in diesem Jahr einen neuen Negativrekord aufgestellt. Im Spiel gegen die einen Rang schlechter platzierten Gäste aus Märkisch-Oderland versuchte der MSV schnell die Spielkontrolle zu übernehmen. Das gelang zu mindestens in Ansätzen, mehr aber auch nicht. Die Führung des MSV dennoch hochverdient, Klempin mit Ruhe und Übersicht zum 1:0. Lebus durchaus mit einige Chancen, Klose im Müllroser Tor steht aber sicher. Kurz nach dem Seitenwechsel bringt ein  Strafstoßgeschenk die Blau-Weißen ins Spiel zurück. Der MSV weiter bemüht, das Spiel siegreich zu gestalten. Der aufgerückte Thomas Weber mit Kopfbällen nach Standards oder Rico Hartung mit Sololäufen - Müllrose drückt. Dennoch bleibt vieles Stückwerk. Lebus nur sporadisch mit Offensivaktionen, das Spielniveau entspricht der Tabellenposition beider Mannschafen. Kurz vor Schluss wird der MSV für seine Bemühungen belohnt, nach starker Vorarbeit von Peisker erzielt Beckmann das 2:1. Müllrose bringt das Ergebnis sicher über die Zeit und schließt die Saison damit auf dem 9. Tabellenplatz ab.