Fußball / Senioren II. Kreisklasse Staffel Mitte-Süd / 7. Spieltag:

 

Möbiskruge - 02.06.2006 - 18.00 Uhr

 

Möbiskruger SV - Müllroser SV 98  3:1 (0:0)
 

Müllrose: Graßnick, Frenzel, Pollok, Hallasch, Christoph, Herrmann, Koch, Zimmermann, Jätzlau, Grundmann, Berg, Becker, Beckmann

 

(koch) Neben der langen Verletztenliste musste der Trainer heute auch auf 4 Spieler verzichten, die schon im Pfingsturlaub waren. Trotzdem war die Mannschaft taktisch gut auf dieses Spiel eingestellt. Schon in der 3.Minute musste der Möbiskruger Torwart sein ganzes Können aufbringen, um den straffen Schuß von Christoph noch zur Ecke zu lenken. Doch 2 Minuten später hätte die Führung für Möbiskruge fallen müssen. Nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld, marschiert ein Stürmer des Gastgebers durch die gesamte Abwehr und schießt aus 6 Metern aufs Tor, doch Graßnick zeigt ebenfalls eine Glanzparade und verhindert einen Rückstand. Danach passierte ca. 20 Minuten nicht viel. Müllrose ließ den Gegner kommen und versuchte zu kontern. Ein Fernschuß (23.) von Beckmann verfehlte knapp das Tor. Ein schöner Spielzug (27.) von Müllrose endet mit einem Foul an Christoph im Strafraum, aber Schiedsrichter „Leo“ verwehrt den fälligen Strafstoß. Kurz vorm Pausentee noch eine Großchance für Möbiskruge. Jätzlau verliert den Ball am 16m-Raum, doch der Gegenspieler sieht nicht das leere Tor und vertändelt den Ball. In der 2. Halbzeit wurde Müllrose offensiver. Ein schönes Doppelpassspiel (36.) zwischen Beckmann und Grundmann ermöglicht dem Gast in Führung zu gehen, aber der Schuß von Grundmann wurde gehalten. Möbiskruge kam selten vor das Müllroser Tor und versuchte es mit Fernschüssen, die alle nichts einbrachten. Minute 53 brachte aber dann doch das 1:0 für den Gastgeber. Ein Fehlpaß im Mittelfeld, Flanke in den Strafraum und ein Möbiskruger Spieler schießt direkt aufs Tor. Der guthaltende Graßnick kommt nur noch mit den Fingerspitzen an den Ball. Danach lockerte Müllrose die Abwehr und erhöhte den Druck, aber der Ausgleich sollte nicht mehr fallen. Somit geht Müllrose mit dem vorletzten Tabellenplatz in die Sommerpause. Mit Beginn der Rückrunde kann dann auch Trainer Koch wieder auf mehr Spieler zurück greifen und das Ziel kann es nur sein, in der Tabelle wieder höher zu klettern, das sind wir unseren Fans schuldig.