Fußball / Senioren Ü35 / Kreisklasse Nord 10/11 / 5. Spieltag:

 

 

Booßen - Sportplatz Am Ehrenmal - 01.10.2010 - 17.30 Uhr

 

SV Union Booßen - Müllroser SV 98 6:0 (3:0)
 

Müllrose: Frank Klose - Helmut Philipp - Sebastian Wenzel, Yves Schwarz, Jörg Friedemann (Andreas Goldschmidt) - Danny Wühle (Ronni Swatek), Ralph Peisker, Matthias Lingk (Carsten Krüger), Daniel Eisner (Jürgen Rost) (Steffen Zinke) - Gerald Beckmann (Olaf Klempin (SF)) - Andreas Grützmacher ; Coach: Helmut Philipp

Gelbe Karten: - / -

 

Schiri: Peter Rister (Briesen)

Zuschauer: 20

 

(zinke) Eine hohe Niederlage musste der Müllroser SV zum Abschluss der Hinrunde beim SV Union Booßen hinnehmen. Nach dem 0:7 in der Vorwoche gegen Viktoria verließ man diesmal mit einem 0:6 (0:3) den Platz. Dabei hatte man sich vor dem Spiel Einiges ausgerechnet, wollte vor allem an die Leistung der ersten Halbzeit gegen den FFC anknüpfen. Der Beginn auch vielversprechend, der MSV übernahm zunächst die Spielkontrolle. Doch innerhalb weniger Minuten nutzte Union zwei Abwehrfehler des MSV zur 2:0 Führung. Der Rückstand Gift für das Spiel der Müllroser. Bestenfalls über die Außen D. Eisner und D. Wühle konnten ansatzweise torgefährliche Situationen geschaffen werden, sonst lief trotz des höheren Ballbesitzes nur wenig nach vorne zusammen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff wird der MSV über die rechte Abwehrseite ausgekontert - Uwe Drust erzielt das 3:0 für Booßen. Wenig Änderung auch in der 2. Halbzeit. Müllrose mit mehr Spielanteilen, konnte diesen Vorteil aber nicht in Torgefahr umsetzen. Zumeist lief man sich schon weit vor dem gegnerischen Strafraum fest, fehlten die Überraschungsmomente in den Aktionen. Booßen stand sicher in der Defensive und wartete auf Kontermöglichkeiten. Mit langen Bällen wurden die Stürmer gesucht, die ihre Chancen dann auch mit 3 weiteren Toren nutzen. Zwar gab man auf Müllroser Seite bis zum Schlusspfiff nicht auf, ernsthaft gefährden konnte man das von Marko Hinz gehütete Tor aber nicht mehr. Der Erfolg von Booßen am Ende sicher um Einiges zu hoch, aufgrund der Chancenvorteile und -verwertung aber klar verdient. Für Müllrose geht es nun in die "Winterpause", nächstes Punktspiel ist am 08.04.2011 zu Hause gegen Markendorf.