Fußball / Senioren Ü35 / Kreisklasse Übergangsrunde 2007 / 3. Spieltag:

 

Wellmitz - 05.04.2007 - 18.00 Uhr

 

SV Wellmitz - Müllroser SV 98  1:5 (0:2)
 

Müllrose: Graßnick, Arndt, Beckmann, Dullin, Friedemann, Grützmacher (4), Jätzlau, Klempin, Lein, Philipp, Zimmermann, Blume, Koch (1), Christoph

 

(koch) Mit dem Sieg vom letzten Freitag in Neuzelle fuhr man mit gestärktem Selbstvertrauen nach Wellmitz. In der letzten Saison holte man hier keinen Punkt und so hatte man noch eine Rechnung offen. In den ersten Minuten tat man sich nicht weh und das Spielgeschehen spielte sich im Mittelfeld ab. In der 10.Minute schnappte sich Arndt den Ball im Mittelfeld, kam bis zum 16er und passte zu Klempin, der aber nur das Außennetz traf. Mit dieser Aktion rüttelte der Kapitän des MSV die Mannschaft wach, und man übernahm zusehens das Spiel. Nun erspielte sich Müllrose Chancen am laufenden Band. Erst traf Arndt aus 16m die Latte, dann vergab Grützmacher etwas überhastet. In der 13.Minute war es dann endlich soweit. Grützmacher tankt sich auf der linken Seite bis zum Strafraum durch und vollendet in die linke untere Torecke zum 1:0 für den MSV. Nur wenig später bedient Grützmacher Lein, doch kann er aus spitzem Winkel nicht vollenden. In der 25.Minute kommt Wellmitz das erste Mal vor das Tor von Müllrose. Der zugesprochene Freistoß wird aber kläglich vergeben. Fünf Minuten später wieder ein Freistoß der Gastgeber, der aber in den Armen von Graßnick landet. Dann ging es ganz schnell. Abschlag auf Lein, Lein zu Zimmermann und der flankt in den Strafraum auf Grützmacher und der trifft die Latte und im Nachschuß das 2:0. In der 34.Minute hätte Klempin noch erhöhen können, köpft aber am rechten Pfosten vorbei. In Folge der Spielüberlegenheit schlich sich nach der Pause der „Schlendrian“ ein. Man ließ Wellmitz kommen und sie gaben in der 47.Minute mit einem Freistoß einen Warnschuß ab. Doch Müllrose tat nichts und so kam der Gastgeber wieder zu einem Freistoß. Der Schuß prallte von der Abwehr ab und den straffen Nachschuß brachte den Anschlusstreffer für Wellmitz (49.). Erst jetzt wurden die Schlaubetaler wach und nagelten den Gastgeber in der eigenen Hälfte fest. Chancen von Lein, Klempin und Grützmacher brachten nichts zählbares. Erst ein Freistoß in der 53.Minute, den Grützmacher sicher im Wellmitzer Tor unterbrachte, ließ Müllrose aufatmen. Müllrose ließ dem Gegner keine Chance mehr und bestimmte weiter das Spiel. Mit einer schönen Einzelaktion erzielte der überragende Grützmacher das 4:1. Auch beim 5:1 hatte der beste Spieler des Tages seinen Anteil. Schönes Doppelpassspiel Koch – Grützmacher – Koch, der noch clever den Torwart umspielte, brachte das 5:1. Ein jederzeit verdienter Auswärtssieg, der bei mehr Konzentriertheit hätte noch höher ausfallen müssen.