Fußball / Männer / Testspiel

 

 

Müllrose - Sportplatz Hohenwalder Weg - 20.07.2011 - 19.00 Uhr

 

Müllroser SV 98 - SG Rauen 1951  14:1 (7:0)
 

 

 

Müllrose: David Pehle - Tobias Karge (46. Sebastian Tiedge) - Stefan Kuke, Malte Berg, Eric-Gordan Kirchhoff, Oliver Müller - Steffen Graßnick (SF), Björn Koch, Eric Sellin (46. Martin Schuster) - Max Herrmann (46. Tugrul Tanriver), Paul Herrmann ; Trainer: Ronny Schulze; Co-Trainer: Michael Jänisch, Thomas Hampe; Betreuer: Klaus Graßnick

 

Rauen: Martin Barth - Martin Fischer - Enrico Achtenhagen, Markus Schneidewind - Thomas Odoy - Marco Vorrath, Matthias Steinecke, Nico Wechsel, Steffen Sarnow - Tim Priemer, Björn Kopfnagel ; Trainer: Markus Schneidewind; Steffen Sarnow

 

Tore: 1:0 Paul Herrmann (2.), 2:0 Björn Koch (6.), 3:0 Steffen Graßnick (20./FE), 4:0 Eric-Gordan Kirchhoff (25.), 5:0, 6:0 Max Herrmann (31./Kopfball, 42.), 7:0, 8:0 Steffen Graßnick (45., 47.), 9:0 Tugrul Tanriver (63.), 10:0 Malte Berg (67.), 10:1 Nico Wechsel (70./FE), 11:1, 12:1 Paul Herrmann (72., 86./Kopfball), 13:1 Tugrul Tanriver (87./Kopfball), 14:1 Paul Herrmann (89.)

 

Assists: Max Herrmann (1:0/Pass, 2:0/Flanke, 3:0/Pass, 7:0/Pass), Steffen Graßnick (5:0/Flanke, 10:0/Eckball, 12:1/Flanke, 13:1/Pass, 14:1/Flanke), Paul Herrmann (2:0/Ablage, 9:0/Torschuss, 13:1/Freistoß), Björn Koch (1:0/Pass, 11:1/Pass), Eric Sellin (6:0/Flanke), Sebastian Tiedge (8:0/Pass), Tugrul Tanriver (8:0/Torschuss)

 

Ecken: 7:2

 

Gelbe Karten: - / -

 

Schiri: Oliver Dzewior (Frankfurt)

Zuschauer: 34
 

Im 2. Testspiel in Vorbereitung auf die Landesklassensaison 11/12 empfing der Müllroser SV den letztjährigen Absteiger aus der Spreeliga SG Rauen.  Die Gäste ohne Wechselspieler angereist, mussten nach verletzungsbedingtem Ausfall von Marco Vorrath 60 Minuten in Unterzahl spielen. Der MSV ging schnell durch Paul Herrmann (2.) und Björn Koch (6.) mit 2:0 in Führung. Die Gäste bemüht, letztendlich aber bis auf 2 Eckbälle in den ersten 20 Minuten chancenlos. Müllrose erhöhte per Foulstrafstoß auf 3:0 (Graßnick/20.) und kurz darauf auf 4:0 (Kirchhoff/25.). Der Kopfballtreffer von Max Herrmann nach gut einer halben Stunde zum 5:0 lässt das Debakel für die Gäste erahnen, die sich fortan nur noch zu Zehnt den Schlaubetaler entgegenstellten. Bis zur Pause fallen dann noch die Treffer sechs (M. Herrmann/42.) und sieben (Graßnick/45.). Zur 2. Halbzeit kommen bei Müllrose Tanriver, Schuster und Tiedge zum Einsatz, Sellin, Karge und M. Herrmann bleiben Draußen. Der MSV durch die Wechsel ohne größeren Bruch im Spiel, knüpft an die Überlegenheit der ersten Spielhälfte nahtlos an. Graßnick (47.), Tanriver (63.) und Berg (67.) erhöhen auf 10:0, ehe die Gäste durch einen sicher verwandelten Foulstrafstoß von Nico Wechsel  zu einem Torerfolg kommen (70.). Postwendend stellt Paul Herrmann 120 Sekunden später den alten Abstand wieder her (72.). Bis zum Abpfiff zieht Müllrose auf 14:1 davon, P. Herrmann (86. und 89.) sowie Tanriver (87.) sind die Torschützen. In einer sehr fairen und von Schiri Dzewior souverän geleiteten Begegnung glänzte der MSV durch Spielfreude, den Gästen muss man angesichts der personellen Voraussetzungen und des Spielverlaufs für den bis zum Schlusspfiff gezeigten Einsatz hohen Respekt zollen. Am Samstag empfängt man zu einem weiteren Testspiel den Kreisligisten SV Victoria Seelow II, Anstoß ist 13:00 Uhr.

 

S. Zinke