Fußball / Kreisliga 08/09 / 23. Spieltag:

 

 

Eisenhüttenstadt - Sportplatz Diehloer Strasse - 18.04.2009 - 12.45 Uhr

 

SG Aufbau Eisenhüttenstadt II - Müllroser SV 98  2:2 (2:1)
 

Aufbau II: Sebastian Scheithauer – Torsten Rudolph – Robert Keiling, Andreas Lamm (SF), Christian Geller - Tim Triebe, Thomas Bloch, Andre Maaske, Dennis Schwarz - Enrico Stensky, Oliver Hübscher ; Trainer: Bertram Seher

 

Müllrose: Frank Zimmermann – Ferdinand Gruner - Steffen Graßnick (SF), Lars Käbisch, Stefan Kuke - Marko Blume (75. Sven Thachenko), David Pehle, Przemyslaw Karczewski, Sven Meidel - Patrick Semmler, Martin Heitbreder ; Trainer: Reinhard Löhnert; Betreuer: Klaus Graßnick

 

Tore: 1:0 Torsten Rudolph (15./FE), 1:1 Sven Meidel (18.), 2:1 Tim Triebe (23.), 2:2 Patrick Semmler (90.+3)

 

Assists: Stefan Kuke (Flanke 1:1), Martin Heitbreder (Eckball, 2:2), Stefan Kuke (Kopfballverlängerung, 2:2)

 

Ecken: 3:5

 

Gelbe Karten: Christian Geller, Torsten Rudolph, Dennis Schwarz / Steffen Graßnick, David Pehle, Sven Meidel

 

Schiri: Michel Rieckmann (Groß Lindow)

Assistenten: Franka Hähnel (Frankfurt), Jean Bretschneider (Frankfurt)

Zuschauer: 41
 

Tristesse pur für die wenigen Zuschauer auf dem Sportplatz an der Diehloer Strasse in Eisenhüttenstadt. Die gegen den Abstieg kämpfende Mannschaft von Aufbau II empfing das letzte Aufgebot (ohne 6 Stammspieler) des Müllroser SV. Aufbau startete besser in das Spiel. In der 6. Minute lenkte Müllroses Keeper Zimmermann einen Ball von Schwarz an die Latte. Müllrose hatte in der 10. Minute die Chance zur Führung, doch Heitbreder vergab überhastet nach Vorarbeit von Semmler. Nach etwas zu ungestümen Einsatz von Kuke fiel Stensky im Müllroser Strafraum und Schiri Rieckmann entschied auf Strafstoß. Zimmermann ahnte zwar die Ecke, doch Rudolph sicher zu 1:0 (15.). Überraschend der schnelle Ausgleich für die Schlaubetaler. Nach einem Eckball von Meidel bringt Kuke den Ball auf diesen zurück und von der Aufbau-Abwehr "vergessen" bringt der MSV-Akteur den Ball etwas glücklich im Tor unter (18.). Aufbau bleibt die aktivere Mannschaft. In der 23. Minute die erneute Führung für die SGA. Triebe narrt gleich 3 Müllroser Abwehrspieler und lässt auch Zimmermann keine Chance, es steht 2:1. Was beide Mannschaften in den folgenden 70 Spielminuten boten, ist schlichtweg als schwach zu bezeichnen. Müllroses zögerliche Angriffsbemühungen werden aber tatsächlich in der 93. Minute noch belohnt. Nach Eckball von Heitbreder verlängert Kuke per Kopf und ebenfalls per Kopf erzielt Semmler das 2:2. Es war die einzige (!) gefährliche Situation beider (!) Mannschaften in der gesamten (!) 2. Halbzeit. Das Endergebnis "leistungsgerecht", fiel allerdings um 4 Tore zu hoch aus. Für Aufbau der Punkt sicher zu wenig, Müllrose kann angesichts der Personalprobleme aber mit dem Endergebnis leben.

 

S. Zinke