Fußball / Kreisliga 09/10 / 21. Spieltag:

 

 

Eisenhüttenstadt - Aufbau-Sportplatz - 27.03.2010 - 12.45 Uhr

 

SG Aufbau Eisenhüttenstadt II - Müllroser SV 98  1:5 (0:2)
 

Aufbau II: Benjamin Jank - Torsten Rudolph - Jörg Ulbrich (70. Danilo Scheffler), Thomas Bloch, Christian Geller - Sebastian Scheithauer, Oliver Hübscher (80. Sebastian Wolf), Andreas Lamm (SF), Justus Meyer - Lars Sonnenburg, Andre Hoffmann ; Trainer: Bertram Seher 

 

Müllrose: Sven Thachenko – Christopher Fuhrmann - Michael Jänisch; Matthias Helbing, Przemyslaw Karczewski - Lars Käbisch - Dennis Albinus, Steffen Graßnick (SF), Eric Sellin - Björn Koch (70. Christopher Sagert), Eric-Gordan Kirchhoff (83. Ferdinand Gruner) ; Trainer: Reinhard Löhnert; Co-Trainer: Ronny Schulze; Betreuer: Klaus Graßnick

 

Tore: 0:1 Przemyslaw Karczewski (3.), 0:2 Eric Sellin (37.), 0:3, 0:4 Steffen Graßnick (75., 78./FE), 1:4 Andre Hoffmann (79.), 1:5 Christopher Sagert (84./FE)

 

Assists: Steffen Graßnick (Ablage, 0:1), Eric-Gordan Kirchhoff (Pass, 0:2), Steffen Graßnick (Torschuss, 0:2), Christopher Sagert (Pass, 0:3), Dennis Albinus (Pass, 0:3)

 

Ecken: 10:5

 

Gelbe Karten: Christian Geller, Andreas Lamm, Torsten Rudolph, Sebastian Scheithauer, Lars Sonnenburg / Steffen Graßnick

Rote Karte: Andre Hoffmann (Aufbau II, 90.+1/Schiedsrichterbeleidigung)

 

Schiri: Alija Cufta (Guben)

Assistenten: Steffen Groll (Guben), Hans-Joachim schwan (Guben)

Zuschauer: 30
 

Mit dem 2. Sieg in Folge nähert sich der Müllroser SV langsam einem einstelligen Tabellenrang, kann bei den nun folgenden 4 Heimspielen in Folge einen weiteren Sprung nach oben machen. Der Auftakt beim Gastspiel bei der Aufbau-Reserve optimal. Nach Foul an Björn Koch an der Strafraumgrenze verwandelt der nach seiner Rotsperre zurückgekehrte Karczewski nach Ablage von Graßnick den fälligen Freistoß zum 0:1 (3.). Das Spiel anschließend sehr zerfahren. Aufbau geschockt, Müllrose setzt nicht entschlossen genug nach. Erst in der 20. Minute muss MSV-Keeper Thachenko in das Spielgeschehen eingreifen, pariert einen Schuss von Andreas Lamm. In der 37. Minute kontern die Gäste die SGA klassisch aus. Scheitert Graßnick nach der Kirchhoff -Hereingabe zunächst an Jank, hämmert Sellin den abprallenden Ball aus 13 Metern volley in die Maschen. Auch nach dem Seitenwechsel fehlt das große Aufbäumen der Platzherren, steht die von Libero Fuhrmann gut organisierte Müllroser Abwehr sicher. So bleiben weitere Müllroser Tore nicht aus. Zunächst verpasst Müllroses Kirchhoff beste Einschussgelegenheiten (57. 72.), dann kann Steffen Graßnick über die Stationen Sagert und Albinus das 0:3 erzielen (75.). Zwei sicher verwandelte Foulelfmeter durch Graßnick (78.) und Sagert (84.) bedeuten die Tore 4 und 5. Dazwischen der Ehrentreffer für Aufbau in der 79. Minute durch Andre Hoffmann, ein ärgerlicher Schönheitsfehler an diesem Tag für den MSV. Hoffmann sieht in der Nachspielzeit nach Schiedsrichterbeleidigung die rote Karte. Der MSV hat sich nach dem verpatzten Rückrundenauftakt gegen den EFC II stabilisiert, kann nun am Donnerstag im ersten Nachholspiel gegen Groß Muckrow nachlegen.

 

S. Zinke